Gute Aussichten für Erfurter Wohnungsneubau

Beirat für Baukunst und Stadtgestaltung der Landeshauptstadt Erfurt (Gestaltungsbeirat) soll künftig mehr beraten und Investoren in das Beratungsergebnis mit einbeziehen.

Die Rolle und das Wirken des Gestaltungsbeirates Erfurt war Thema der Sitzung des Arbeitskreises „Stadtgestalter Erfurt“, organisiert durch den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.,  mit Oberbürgermeister Andreas Bausewein, dem  Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Alexander Hilge,  Amtsleiter Paul Börsch vom Amt für Stadtentwicklung und Stadtplanung sowie Vertretern der Stadtratsfraktionen in dieser Woche im Rathaus der Landeshauptstadt Erfurt.

Der Geschäftsführer des BFW Landesverbandes Mitteldeutschland e.V., Steffen Bieder, ist mit dem Ergebnis der Sitzung zufrieden:  „Fakt ist, dass man sich darauf verständigt hat, das Verwaltungshandeln im Wohnungsneubau zu optimieren. Es wird in Abstimmung mit dem Stadtrat die Empfehlung an den Gestaltungsbeirat herangetragen, Investoren stärker in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen. Die Leipziger Gestaltungskommission soll als Vorbild dienen. Demnach sollte es künftig  nach den internen Beratungsgesprächen und vor der endgültigen Ergebnisverkündigung ein weiteres Gespräch zwischen den Mitgliedern des Gestaltungsbeirates und den Bauherren geben.“

Während der knapp eineinhalbstündigen Sitzung waren sich die Teilnehmer des Arbeitskreises „Stadtgestalter Erfurt“ und die anwesenden Politiker einig darüber geworden, dass Gestaltungs- und Architekturwettbewerbe auf „Stadtbild prägende Bauten“ beschränkt werden soll. Welche Vorhaben dies betrifft, wird noch zu entscheiden sein.  „Mit dieser Entscheidung wird die Projektentwicklung beschleunigt“, begrüßt Steffen Bieder diesen Sitzungserfolg. Zugleich zeigte er sich erfreut, dass der Dialog zwischen den Amtsträgern und dem Arbeitskreis „Stadtgestalter Erfurt“ konstruktiv fortgesetzt und es bis Ende des Jahres 2017 eine weitere Sitzung dieser Art geben wird.

Im Vorfeld der Sitzung war von mehreren Investoren, Projektentwicklern und Bauträgern kritisiert worden, dass die Empfehlungen des Gestaltungsbeirates in der Landeshauptstadt Erfurt  den ursprünglich empfehlenden Charakter verloren haben und durch die Stadtplaner wie bindende Vorschriften behandelt werden.

Pressemitteilung-des-BFW-Landesverbandes-Mitteldeutschland-e.V._-Sitzung-der-Stadtgestalter-Erfurt-mit-OB-Bausewein-und-anderen-Amtsträgern.pdf pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Teilen Sie diesen Beitrag: