Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ONLINESEMINAR: “Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) und die Rechtsgrundlagen mit rechtliche Auswirkungen von Energiewende und Digitalisierung”

25. November um 9:00 - 16:00 Uhr

“Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) und die Rechtsgrundlagen mit rechtliche Auswirkungen von Energiewende und Digitalisierung”

  1. Energiewende/Klimaschutz
  2. Rechtsgrundlagen EU
  3. Effort-Sharing – Verordnung (EU VO vom 2018)

Die Richtlinie dient zur Umsetzung und Sicherstellung der Erreichung  der im Klimaschutzabkommen von Paris vorgesehenen Ziele. Sie gibt den Mitgliedstaaten letztlich mit ihrer Anlage Vorgaben für den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2030. Die Einhaltung dieser Vorgaben ist für die Mitgliedstaaten verbindlich.

  1. Gebäude-Richtlinie (EU-Richtlinie 2018/844 vom 30.05.2018 zur Änderung der Richtlinie 2010/31/EU über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden und der Richtlinie 2012/27/EU über Energieeffizienz) Umsetzung 10.03.2020
  • 2a (Richtlinie 2010/31/EU) – Verpflichtung der Mitgliedstaaten zur Festlegung einer langfristiger Renovierungsstrategie auch für Bestandsimmobilien
  • 8 (Richtlinie 2010/31/EU) – Verpflichtung der Mitgliedstaaten zur Festlegung von Systemanforderungen an gebäudetechnische Systeme bezgl. Derer ordnungsgemäßer Installation, angemessener Dimensionierung, Einstellung und Steuerung
  • 14 (Richtlinie 2010/31/EU) – Verpflichtung der Mitgliedstaaten zur Festlegung von Inspektionen/Monitoring von Heizungsanlagen
  1. Erneuerbare-Energie-Richtlinie (EU-Richtlinie 2018/2001 vom 11.12.2018 zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen)
  2. Energieeffizienz-Richtlinie (EU-Richtlinie 2018/2002 vom 11.12.2018 zur Änderung der Richtlinie 2012/27/EU Energieeffizienz) Umsetzung 25.10.2020
  • 9c (Richtlinie 2012/27/EU) – Einführung Fernauslesung (ab 25.10.2020 für neue Zähler/ab 01.01.2027 für alle Zähler in allen Liegenschaften)
  • 10a + Anhang VIII a (Richtlinie 2012/27/EU) unterjährige Informationen (ab 01.01.2022 in fernauslesbaren Liegenschafen)
  1. Verordnung EU-Richtlinie 2018/842 vom 30.05.2018 zur Festlegung verbindlicher nationaler Jahresziele für die Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Zeitraum 2021 – 2030
  2. (Umsetzung) nationales Recht
  • GEG Regelungsbereiche → Überblick → wichtigste Vorschriften für Wohn- / Gewerbeimmobilien
  • Novellierung HKVO (bisher ENEG als Ermächtigungsfolge jetzt GEG)
  • BKVO
  1. C. weitere relevante nationale Vorschriften
  1. Wärmecontracting
  • ABFErnwVO/WärmeLV/KWK/§ 556c BGB
  1. Stromerzeugung/-versorgung
  • MSBG Smart-Meter-Rollout
  • DigiNetzG
  • MieterstromG
  1. Klimaschutzgesetz/Klimaschutzmaßnahmen 2030
  2. E-Mobilität
  3. Fördermittel
  • Übersicht Förderprogramme KFW
  • BAFA
  • Energieberatung für Wohngebäude
  • Individueller Sanierungsfahrplan
  • neue BEG-Förderung
  1. Steuerrecht
  • Abschreibung (§ 7 Abs. 4 EstG) oder Herstellungskosten (§ 6 Abs. 1 Nr. 1a EstG)
  • Gewerbesteuerfreiheit für Immobilienunternehmen (§ 9 Nr. 1 S. 2 GewStG)
  • „Infektion durch gewerbliche Einkünfte“ / Mieterstrommodelle
  1. neue Maßnahmen und Modernisierung / Schnittstelle WEG
  1. WEG-Novelle Änderungen § 22 WEG, Einführung Duldungspflicht Mieter ggü. WEG (?)
  2. Kreditaufnahme durch die WEG ?
  1. Auswirkungen auf die Vertragsgestaltung
  • B. Gewerbe → „green clause“
  • Erweiterungen des Betriebskostenkataloges
  • „sonstige Betriebskosten“
  • Vereinbarungen bzgl. Mieterstrom
  1. Digitalisierung
  2. Digitalisierung der Verwaltung
  • Digitaler Abschluss des Mietvertrages
  • Mieter / Eigentümerportale
  • Anwendungsbereiche
  • Datenschutz / Zulässigkeit des Einsatzes
  • Sonstige Datenverarbeitung / Voraussetzungen
  1. Digitalisierung der Wohnung
  • Energieeffizienz
  • AAL-Technologien
  • als Modernisierungsmaßnahme
  • Anspruch des Mieters/Eigentümers?

 

 

 

 

 

 

 

Referentin: Beate Heilmann

Rechtsanwältin Beate Heilmann, Rechtsanwälte Heilmann und Kühnlein, Berlin

 

Die Online Seminare werden per “Go to Meeting” durchgeführt.

Zeit:

9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Teilnahmeentgelt                         

Für BFW-Verbandsmitglieder:       199,00 € zzgl. 16 % MwSt.

Für Nichtmitglieder:                      269,00 € zzgl. 16 % MwSt

 

Dieses Seminar wird gemäß inhaltlichen Anforderungen zertifiziert nach §34c GewO

Sie möchten am Seminar teilnehmen? Vorlage_Anmeldung-zum-Onlineseminar_Volltags.pdf pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

 

Details

Datum:
25. November
Zeit:
9:00 - 16:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 435
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Zur Anzeige der E-Mail-Adresse muss JavaScript aktiviert sein.
Website:
www.bfw-mitteldeutschland.de
Teilen Sie diesen Beitrag: