Lade Veranstaltungen
  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schallschutz von Innenbauteilen aus rechtlicher und technischer Sicht

25. Juni um 10:00 - 16:30 Uhr

Fotoquelle:AKuptsova_Pixabay.de

Fotoquelle:AKuptsova_Pixabay.de

Was erwartet Sie?

Schallschutzmängel und die damit zusammenhängenden Mängelklagen und Bauprozesse sind die Folge von Planungs- und Ausführungsfehlern, zurückzuführen auf nicht ausreichende Kenntnis schalltechnischer Zusammenhänge, aber auch auf fehlendes Problembewusstsein oder falsche Einschätzung der geschuldeten Leistung.

 

 

Der Inhalt

  1. Störwirkung von Schall
    – Begriffe, Grenzwerte, Beurteilungskriterien
  2. Anforderungen an den Schallschutz
    – DIN 4109 und andere Regelwerke zum Schallschutz
    – Anerkannte Regeln der Technik
    – Geschuldeter Schallschutz
  3. Luftschallschutz von Wänden
    – Ein- und zweischalige Wände
    – Schalltechnische Eigenschaften
    – Nachweis des Schallschutzes
    – Typische Schallschutzmängel
    – Schalltechnische Konstruktionsempfehlungen
  4. Schallschutz von Decken und Treppen
    – Massive Decken und Deckenauflagen
    – Schalltechnische Eigenschaften
    – Nachweis des Schallschutzes
    – Massive und leichte Treppen
    – Typische Schallschutzmängel
    – Konstruktionsempfehlungen

Das Ziel

Ziel des Seminars ist deshalb zum einen, den bauordnungsrechtlich einzuhaltenden und zivilrechtlich geschuldeten Schallschutz im Sinne der anerkannten Regeln der Technik des Schallschutzes zu verdeutlichen. Zum anderen sollen schalltechnische Prinzipien und Nachweismethoden sowie typische Schallschutzmängel anschaulich behandelt und Planungs- und Konstruktionshinweise zur Vermeidung dieser Mängel gegeben werden. Für Diskussionen und eigene Fragen ist ausreichend Raum.

Unsere Teilnehmer

Architekten und Bauingenieure, Projektsteuerer, Mitarbeiter der Bauverwaltung und der Bauabteilungen der Industrie sowie Investoren, Baubetreuer, Wohnungsbaugesellschaften, Bauträger und Generalunternehmer.

Unser Seminarleiter

Prof. Rainer Pohlenz ist Partner einer Ingenieurgemeinschaft mit den Beratungsschwerpunkten Bauphysik, Bau- und Raumakustik, Schallimmissionsschutz. Er ist ö.b.u.v. Sachverständiger für Schallschutz im Hochbau; Inhaber einer VMPA-zertifizierten Schallmess-Stelle; Professor em. für Bauphysik und Baukonstruktion an der Hochschule Bochum, Fachbereich Architektur; Referent auf Fortbildungsseminaren für Architekten, Ingenieure u. a.; Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf dem Gebiet Schall-, Wärme- und Feuchtigkeitsschutz.

Teilnahmeentgelt

für BFW-Mitglieder:               199,- € + 19% MwSt.
für Nichtmitglieder/Gäste:     259,- € + 19% MwSt.
inkl. Tagungsunterlagen per PDF, Tagungsgetränke und
Mittagessen (außer Getränk), Zertifikat

Sie möchten dabei sein?

Bitte füllen Sie diese Anmeldung zum Seminar " Schallschutz von Innenbauteilen aus rechtlicher und technischer Sicht! “ aus und senden Sie diese per Mail, Fax oder postalisch an den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V. zurück pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Anmeldeschluss ist der 10.06.2019

Details

Datum:
25. Juni
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 435
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

Airport Hotel Erfurt
Binderslebener Landstraße 100
99092 Erfurt, Thüringen Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: