Lade Veranstaltungen

Die Wohnungsvorabnahme, Abnahme und Übergabe – erfolgreiche Kommunikation mit dem Mieter – Argumentationshilfen und Formulierungsbeispiele

28. August um 10:00 - 16:30 Uhr

So vermeiden Sie Probleme bei Wohnungsabnahmen und Schönheitsreparaturen. Foto: pixabay.de

Konfliktfreie Kommunikation bei Wohnungsabnahmen. Foto: pixabay.de

Was erwartet Sie?

Die Abnahme und Übergabe einer Wohnung war schon immer konfliktbelastet: der Mieter der auszieht, möchte in seine Wohnung nichts mehr investieren, der Mieter der einzieht möchte eine Top-renovierte Wohnung. Vor diesem Hintergrund und einer geänderten Rechtsprechung kommt es immer häufiger zu Konflikten bei der Wohnungsabnahme. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Wohnungsunternehmen bezüglich des Zustandes einer Wohnung bei Rückgabe oft in einer „ rechtlichen Grauzone“ bewegen. Nach diesem Seminar erhalten Sie ein Zertifikat nach § 34c GewO.

 

Der Inhalt

  1. Wünsche der Seminarteilnehmer
  2. Strukturelle Veränderungen im Wohnungsmarkt
    – Kundenorientierung in der Wohnungswirtschaft
    – Mieter = Kunde? (Mitarbeiter als Visitenkarte des Wohnungsunternehmens)
  3. Grundlagen der Kommunikation
    – Bedeutung der verbalen und nonverbalen Kommunikation
    – Wahrnehmung und unterschiedliche Sichtweisen der Mieter
    – Umgang mit Aggressionen und Ängsten
  4. Kommunikative Lösungsansätze im Abnehme und Übergabebereich
    Aufbau des Mietergespräches mit Argumentationshilfen, Formulierungsbeispielen, Mieteranschreiben, Protokolle, Nutzungsvertrag, Fristen, Rolle der Vorabnahme und Abnahme, mietereigene Einbauten, professionelle Übergabe der Wohnung
    – Einstellung, Erster Kontakt und Vorbereitung des Gespräches
    – Informationsphase
    – Argumentations- und Problemlösungsphase
    – Nachbetreuungsphase
  5. Fallbeispiele und Zusammenfassung

Das Ziel

Ziel des Seminars ist es deshalb, durch die richtige Gesprächsführung und Argumentation Konflikte schon im Vorfeld zu vermeiden. Darüber hinaus soll durch eine gekonnte Gesprächsführung sowie mit Hilfe von Tipps und Tricks ein Mieter überzeugt werden, entsprechende Schönheitsreparaturen auszuführen. Dabei werden praxisnahe Argumente und Methoden vorgestellt, mit denen die Seminarteilnehmer(innen) ihre kommunikative Sicherheit erhöhen und das Unternehmen ggf. vor den Folgen gerichtlicher Auseinandersetzungen bewahren.

Die Teilnehmer

Führungskräfte, Mitarbeiter aus dem technischen und kaufmännischen Bereich, Hauswarte

Unser Seminarleiter

Prof. Dr. Matthias Neu

Prof. Dr. Matthias Neu

Herr Prof. Dr. Neu ist Hochschullehrer für Marketing an der Hochschule Darmstadt. Vor seiner Berufung im Jahr 1993 war er Marketingleiter der Aareal Bank AG in Frankfurt/Main. Die Kontakte zur Immobilienwirtschaft stammen bereits aus dieser Zeit. Seit über 20 Jahren ist er mit Themen aus dem Bereich der Kommunikation bzw. des Marketings für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft aktiv. Neben zahlreichen Vorträgen und Seminaren für die Regionalverbände und Akademien hat er in dieser Zeit auch viele Inhouse-Veranstaltungen geleitet.

 

Teilnahmeentgelt

für BFW-Mitglieder:               199,- € + 19% MwSt.
für Nichtmitglieder/Gäste:     259,- € + 19% MwSt.
inkl. Tagungsunterlagen per PDF, Tagungsgetränke und
Mittagessen (außer Getränk), Zertifikat

Sie möchten dabei sein?

Bitte füllen Sie diese Anmeldung zum Seminar " Die Wohnungsvorabnahme, Abnahme und Übergabe – erfolgreiche Kommunikation mit dem Mieter – Argumentationshilfen und Formulierungsbeispiele “ aus und senden Sie diese per Mail, Fax oder postalisch an den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V. zurück pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Anmeldeschluss ist der 13.08.2019

Details

Datum:
28. August
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 436
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

CCN Conference Center Neustadt c/o Holiday Inn Dresden
Stauffenbergallee 25 a
01099 Dresden, Sachsen Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: