Lade Veranstaltungen

Asbesthaltige Putze und Spachtelmassen im Bestand – Auswirkungen auf Modernisierung und Instandhaltung

19. Juni um 10:00 - 16:30 Uhr

Fotoquelle: Alexas Fotos_Pixabay.de

Fotoquelle: Alexas Fotos_Pixabay.de

Was erwartet Sie?

Asbest und weitere Gebäudeschadstoffe – Bearbeitungsroutine! Nein. Das Thema ist so aktuell wie kaum zuvor. In der Vergangenheit stand die Beseitigung von asbesthaltigen Floor-Flex-Platten und Klebern und Asbestprodukten wie Asbestzementplatten im Vordergrund. Zunehmend rücken jedoch andere Asbestprodukte in Gebäuden wie asbesthaltige Putze und Spachtel an Decken/Wänden, Leichtbauwände und Fliesenkleber, Asbest in Dachpappen und Dachbahnen  in den Fokus. Hier ist zum einen der Schutz der Mieter zu beachten. Zum anderen ist es jedoch auch erforderlich, die zu einem Gebäudebetrieb gehörenden Wartungen, Instandhaltungen oder Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen für die am Bau tätigen Handwerker sicher zu gestalten. Eine besondere Gefahr stellen hierbei solche Baustoffe dar, die bei bloßer Inaugenscheinnahme nicht als asbestverdächtig erkannt werden können. Beim Antreffen von Asbest oder anderer Gebäudeschadstoffe bei der Instandhaltung oder Modernisierung, die vorher nicht bekannt waren, bedingen nicht kalkulierbare Baustillstände, somit spätere Fertigstellungstermine  und höhere Kosten.

  • Sie erhalten die neuesten Erkenntnisse zum Thema Asbest sowie weiterer Gebäudeschadstoffe und eine unabhängige Einschätzung zum Handlungspotenzial im eigenen Bestand.
  • Sie setzen sich frühzeitig mit dem Thema auseinander und können verantwortungs- und kostenbewusst handeln.

Der Inhalt

  • Asbest:
    – Asbestzement, asbesthaltige Bodenbeläge
    – Asbesthaltige Dachpappe und Dachbahnen
    – Asbesthaltige Putze, Spachtelmassen, Fliesenkleber
    – Polychlorierte Biphenyle (PCB)
    – Künstliche Mineralfaser (KMF)
    – Schimmelpilz
    – Fogging
    – Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
    – HBCD Flammschutzmittel
  • Sanierungsmöglichkeiten
  • Kosten
  • Tipps und Tricks bei der Ausschreibung von Schadstoffsanierungen & Abbruchmaßnahmen

Unsere Teilnehmer

Das Seminar wendet sich an

  • Vorstände, Geschäftsführer, Abteilungsleiter Technik
  • Mitarbeiter aus dem Bereich Technik
  • Bauträger/Bauunternehmer/Projektentwickler
  • Hausmeister

Der Seminarleiter

Gotthard Grieseler, Grieseler GmbH, Dortmund

Gotthard Grieseler, Grieseler GmbH, Dortmund

Herr Dipl.-Ing. Gotthard Grieseler ist Geschäftsführender Gesellschafter der Grieseler GmbH Dortmund. Er ist Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (TÜV) sowie für Gebäudeschadstoffe und Altlasten.

 

 

 

 

 


Teilnahmeentgelt

für BFW-Mitglieder                 199,00€ + 19% MwSt.
für Nichtmitglieder/Gäste       259,00€ + 19% MwSt.
inkl. Tagungsunterlagen per PDF, Tagungsgetränke und
Mittagessen (außer Getränk), Zertifikat

Sie möchten dabei sein?

Bitte füllen Sie diese Anmeldung zum Seminar "Asbesthaltige Putze und Spachtelmassen im Bestand – Auswirkungen auf Modernisierungen und Instandhaltung“ aus und senden Sie diese per Mail, Fax oder postalisch an den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Anmeldeschluss ist der 04.06.2019

Details

Datum:
19. Juni
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 436
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

Airport Hotel Erfurt
Binderslebener Landstraße 100
99092 Erfurt, Thüringen Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: