Lade Veranstaltungen

Forderungsmanagement und Mahntelefonate – erfolgreiche Strategien, um Mietrückstände zu vermeiden

30. Januar 2019 um 10:00 - 16:30 Uhr

Foto: FirmBee_Pixabay.de

Foto: FirmBee_Pixabay.de

Was erwartet Sie?

In den vergangenen Jahren ist sowohl eine immer schlechter werdende Zahlungsmoral zu verzeichnen als auch ein stetiger Anstieg von Haushalten zu beobachten, die auf Transferzahlungen angewiesen sind und häufig in eine „Schuldenfalle“ geraten. Einige Mieter reagieren auf solche Situationen hilf- und orientierungslos, andere lediglich gleichgültig. In zahlreichen Fällen folgen bald erhebliche Mietausfälle und hohe Kosten, die meist aus der Zwangsräumung mit anschließender Wohnungsrenovierung resultierten.

 

Der Inhalt

    1. Wünsche und Erwartungen der Teilnehmer
    2. Veränderte Rahmenbedingungen für die Mieter
      – Verschuldung und Überschuldung deutscher Haushalte
      – Gründe für die wachsende Anzahl von Mietschuldnern
    3. Ziele des Forderungsmanagements
    4. Chronologischer Ablaufplan und Eskalationsstufen
    5. Maßnahmen
      – Phase der Vertragsanbahnung
      – Vollzug des Mietverhältnisses
      – Abbau von Zahlungsrückständen ehemaliger Mieter
    6. Kontrolle und Effizienz des Forderungsmanagements

 

 

Das Ziel

Ziel dieses Workshops ist es deshalb aufzuzeigen, wie Wohnungsbauunternehmen mit Hilfe eines effizienten Forderungsmanagements die vorübergehend in finanzielle Probleme geratene Mieter als dauerhafte Kunden zu halten und die Folgekosten von Zwangsräumungen zu vermeiden. Den Teilnehmern wird hierzu ein praxisnaher und umfassender Überblick über die verschiedenen Handlungsmöglichkeiten gegeben

Die Teilnehmer

Führungskräfte und Mitarbeiter aus dem Betriebskostenmanagement und im Kundenkontakt

 

Unser Seminarleiter

Prof. Dr. Matthias Neu

Prof. Dr. Matthias Neu

Herr Prof. Dr. Neu ist Hochschullehrer für Marketing an der Hochschule Darmstadt. Vor seiner Berufung im Jahr 1993 war er Marketingleiter der Aareal Bank AG in Frankfurt/Main. Die Kontakte zur Immobilienwirtschaft stammen bereits aus dieser Zeit. Seit über 20 Jahren ist er mit Themen aus dem Bereich der Kommunikation bzw. des Marketings für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft aktiv. Neben zahlreichen Vorträgen und Seminaren für die Regionalverbände und Akademien hat er in dieser Zeit auch viele Inhouse-Veranstaltungen geleitet.

 

Teilnahmeentgelt

für BFW-Mitglieder:               199,- € + 19% MwSt.
für Nichtmitglieder/Gäste:     259,- € + 19% MwSt.
inkl. Tagungsunterlagen per PDF, Tagungsgetränke und
Mittagessen (außer Getränk), Zertifikat

Sie möchten dabei sein?

Bitte füllen Sie diese Anmeldung zum Seminar "Forderungsmanagement und Mahntelefonate - erfolgreiche Strategien, um Mietrückstände zu vermeiden“ aus und senden diese uns per Mail, Fax oder postalisch an den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V. zurück pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Anmeldeschluss ist der 15.01.2019

Details

Datum:
30. Januar 2019
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 436
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

TRYP by WYNDHAM Leipzig North
Tauchaer Str. 260
04349 Leipzig, Sachsen
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: