Lade Veranstaltungen

Technische Bestandsbewirtschaftung – das Ungeplante gut im Griff

31. Mai um 10:00 - 16:30 Uhr

Fotoquelle_3dman_eu_pixabay.de

Fotoquelle_3dman_eu_pixabay.de

Was erwartet Sie?

Auch wenn der Neubau an vielen Standorten massiv gesteigert wurde, bleibt die Instandsetzung und Modernisierung von großer Bedeutung. Doch wie werden Budgets der Kleininstandhaltung gebildet und möglichst konfliktfrei verteilt? Welche Einzelmodernisierungen sollen durchgeführt werden? Passen die Prioritäten des operativen Tagesgeschäftes zu den strategischen Zielen der Bestands­entwicklung? Und wie können Prozesse besser und Verwaltungskosten gesenkt werden? In welchen Fällen ist Outsourcen besser als Selbermachen? Und zahle ich auch nur den marktgerechten Handwerkerpreis? In jedem Unternehmen stecken Optimierungspotenziale. Finden Sie Ihren maß­geschneiderten Weg anhand von praxiserprobten Lösungen anderer – lernen Sie von anderen, ohne sich selbst zu verbiegen!

 

 

Der Inhalt

  • Strategisch Denken
    Von Portfolio-Strategien zu zielgerichteten Budgetzuweisungen für die laufende Instandhaltung oder Einzelmodernisierung
  • Mut zur Lücke
    Neue Wege der Prozessoptimierung – Effizienzorientierter Einsatz von Mitarbeitern (neue Organisationsformen, Mieterselbstbeauftragung, Handwerkerportale, optimierte Rechnungsprüfung, Unterstützung durch mobile Anwendungen)
  • Machen oder kaufen
    Effizienter und wirtschaftlicher Einsatz von Regiehandwerkern und Externen (Wirtschaftlichkeitsvergleich Regiebetrieb – Fremdhandwerker)
  • Lieferantenmanagement
    Vom Bestellempfänger zum strategischen Partner – für eine nachhaltige und faire Zusammenarbeit
  • Marktgerechter Leistungseinkauf
    Kostenoptimierung durch Preistransparenz, markterprobte pauschalierte Handwerkervergütung, Verhandlungsstrategien mit Fremdhandwerkern
    (Vergleich unterschiedlicher Marktsysteme)
  • Praxisbeispiele zum Nachahmen
    Neues Miteinander von Wohnungsunternehmen und externen Partnern

Ihre Vorteile:

  • Sie erfahren, wie Sie Ihre Budgets optimieren können.
  • Sie erhalten Anregungen für effiziente Abläufe.
  • Sie erlangen Sicherheit in der Verhandlung mit Fremdfirmen/Fremdhandwerkern.
  • Sie haben die Möglichkeit, sich mit Kollegen aus anderen Wohnungsunternehmen auszutauschen.

Unsere Teilnehmer

Verantwortliche für die Abwicklung der laufenden Instandhaltung und Modernisierung in Wohnungsgesellschaften und Wohnungsgenossenschaften.
Unsere Seminare halten wir immer für Fach- und Führungskräfte der Wohnungswirtschaft. Unser Ziel ist es, damit den gemeinsamen Austausch von Ansprechpartnern zu fördern.

 

Der Seminarleiter

Prof. Dr. Norbert Raschper

Prof. Dr. Norbert Raschper

Prof. Dr. Norbert Raschper ist Professor für technisches Immobilienmanagement an der
EBZ Business School Bochum und Geschäftsführer der iwb Immobilienwirtschaftliche Beratung GmbH in Braunschweig. Brigitte Wiblishauser fungiert in der iwb Immobilienwirtschaftliche Beratung GmbH in Braunschweig

 

 

 

 

 

Teilnahmeentgelt

für BFW-Mitglieder:              199,- € + 19% MwSt.
für Nichtmitglieder/Gäste:     259,- € + 19% MwSt.
inkl. Tagungsunterlagen per PDF, Tagungsgetränke und
Mittagessen (außer Getränk), Zertifikat

 

Sie möchten dabei sein?

Bitte füllen Sie diese Anmeldung zum Seminar " Technische Bestandsbewirtschaftung – das Ungeplante gut im Griff“ aus und senden Sie diese per Mail, Fax oder postalisch an den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V. zurück pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Anmeldeschluss ist der 16.05.2018

 

Details

Datum:
31. Mai
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 436
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

H + Hotel Magdeburg
Hansapark 2
39116 Magdeburg, Sachsen Anhalt Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: