Lade Veranstaltungen
  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Häufige Fehler bei der Mieterhöhung und die Rolle des “qualifizierten Mietspiegels”

23. Mai um 10:00 - 16:30 Uhr

Foto:delphinmedia_pixabay.de

Foto:delphinmedia_pixabay.de

Was erwartet Sie?

Das Seminar wendet sich an Praktiker, insbes. Mitarbeiter von Hausverwaltungen, die im Interesse der Vermieter eine Optimierung der Mietstrukturen herbeiführen sollen. Dabei soll insbes. erläutert werden, wie eine Anpassung auf die ortsübliche Miete gem. den §§ 558 ff. BGB erreicht werden kann. Den Teilnehmern des Seminars sollen zunächst einmal die rechtlichen Voraussetzungen einer Mieterhöhung unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung und des neuen Mietrechts nach dem Mietrechtsänderungsgesetz nähergebracht werden.

 

Der Inhalt

Vorwort

Einführung 


B. Der Mietvertrag – Grundlagen und Hauptbestandteile

I.      Einführung

II.     Die Hauptbestandteile
1.     Die Parteien
2.      Mietsache
3.      Miete

III.   Die Miete im Besonderen
1.      Definition
2.      Einflüsse
3.      Arten

C. Änderungen der Miete

I.     Grundzüge und Übersicht
1.    Änderungsvertrag
2.    Änderungskündigung
3.    Ergebnis

II.    Gesetzlicher Lösungsansatz
1.       Regelungen während des laufenden Mietverhältnisses
2.       Vereinbarung der Mieterhöhung bereits bei Abschluss des Mietvertrages
3.       Mieterhöhung nach Investitionen im Objekt
4.       Anpassung auf die ortsübliche Vergleichsmiete

D. Die Mieterhöhung nach den §§ 558 ff. BGB

I.  Grundprinzip und Struktur

II. Die Voraussetzungen im Einzelnen
1.       Allgemeine Voraussetzungen
2.       Erhöhungsverlangen
3.       Zustimmung zur Mieterhöhung – dogmatische Einordnung
4.       Arten der Zustimmung
5.       Sonstige Reaktionsmöglichkeiten

E. Mieterhöhung unter Berücksichtigung eines qualifizierten Mietspiegels am Beispiel des Dresdner Mietspiegels 2017

I. Allgemein
1.       Chronologie
2.       Der Mietspiegel 2017

II. Aufbau
1.       Einführung
2.       Ordnungskriterien
3.       Die Wohnlage
4.       Ausstattung
5.       Einordnung in die Mietspiegeltabelle
6.       Wohnwerterhöhende und wohnwertmindernde Merkmale

III. Berechnungsschemata
1.       Schema A
2.       Schema B
3.       Schema C

IV. Beispiel Mieterhöhungsverlangen, Formblatt Zustimmungserklärung

F.      Schluss

G.      Anlage Mietspiegelbroschüre

 

Die Teilnehmer

Der Vortrag wendet sich an Profis, insbesondere Mitarbeiter von Hausverwaltungen und Verwalter von vermieteten Immobilien im eigenen Bestand.

Die Methode

Den Seminarteilnehmern werden zunächst die Grundlagen der Mietstruktur in Erinnerung gerufen. Sodann soll anhand konkreter Beispiele die Einordnung in den Mietspiegel vorgenommen werden. Mit den Teilnehmern soll ein Musterschreiben entwickelt werden, das praktisch eine rechtlich einwandfreie und damit gerichtlich durchsetzbare Mieterhöhung ermöglicht. Dem Teilnehmer wird ein umfangreiches Script zur Begleitung der Veranstaltung an die Hand gegeben, anhand dessen einzelne Fragen vertieft und nachbereitet werden können.

Der Seminarleiter

Andreas ReschkeRechtsanwalt Andreas Reschke ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und ausschließlich tätig auf dem Gebiet des Immobilienrechts, insbes. des Miet- und WEG-Rechts; langjährige Dozententätigkeit im Rahmen der Fortbildung von Rechtsanwälten, Hausverwaltern und dem BFW e. V.

 

 

Teilnahmeentgelt

für BFW-Mitglieder:              199,- € + 19% MwSt.
für Nichtmitglieder/Gäste:     259,- € + 19% MwSt.
inkl. Tagungsunterlagen per PDF, Tagungsgetränke und
Mittagessen (außer Getränk), Zertifikat

 

Sie möchten dabei sein?

Bitte füllen Sie diese Anmeldung zum Seminar " Häufige Fehler bei der Mieterhöhung und die Rolle des qualifizierten Mietspiegels“ aus und senden Sie diese per Mail, Fax oder postalisch an den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V. zurück pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Anmeldeschluss ist der 08.05.2018

 

Details

Datum:
23. Mai
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 436
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

CCN Conference Center Neustadt c/o Holiday Inn Dresden
Stauffenbergallee 25 a
01099 Dresden, Sachsen Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: