Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

BFW Seminar: Konfliktmanagement zwischen Bauträger und WEG

10. Oktober um 10:00 - 16:30 Uhr

Konfliktmanagement_Stephanie Hofschläger_pixelio

Konfliktmanagement_Stephanie Hofschläger_pixelio

Was erwartet Sie?

Gerade bei großen Bauträgerprojekten kommt es immer wieder zu umfangreichen Konflikten im Spannungsfeld zwischen der Wohnungseigentümergemeinschaft und den Erwerbern auf der einen Seite und dem Bauträger auf der anderen Seite. Insbesondere bei der Abarbeitung von (angeblichen) Mängeln im Gemeinschaftseigentum kam es dabei immer wieder zu umfangreichen Konflikten. Die Problematik ist besonders brisant, weil häufig nicht nur über hohe Streitwerte verhandelt wird, sondern die Erwerber gezielt versuchen, hier den „Kaufpreis“ nachzuverhandeln. Darüber hinaus ist festzustellen, dass dann, wenn überhaupt gestritten wird, eine zielorientierte Konfliktlösung durch die am Bau Beteiligten kaum mehr möglich erscheint.Um hier zu steuern, versucht das Seminar sowohl aus Sicht der Hausverwaltungen, die die WEG vertreten, als auch aus Sicht der Bauträger Regelmechanismen aufzuzeigen, mit deren Hilfe man Konflikte in Bezug auf Mängel und die Erwerber bewältigen kann. Das nicht zuletzt auch vom BGH geforderte Primat der „Kooperation der am Bau Beteiligten“ soll dargestellt werden. Dazu werden Konfliktlösungsansätze dargestellt.

 

Der Inhalt:

A. Einführung
B.
Der Bauträger

I. Definition

II. Der Bauträgervertrag

III. Regelungen

IV. Konflikte bei der Abwicklung im Verhältnis zum Erwerber

C. Der Erwerber von Wohneigentum/Teileigentum

I. Rechte

  1. Bezugspunkt – Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum
  2. Erfüllung
  3. Abnahme
  4. Mängelrechte
  5. Konflikte wegen Mängeln

II. Sachbefugnis und Änderung des Sachbefugnis/Eingriffe

D. Die WEG – Grundzüge

I. Einleitung

II. Wohnungseigentum/Teileigentum

III. Die WEG

IV. Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum

V. Rechte der WEG als teilrechtsfähiger Verband

VI. Konflikte innerhalb der WEG

E. Pflichten aus Bauträgervertrag

I. Grundzügen und Begriffsbestimmung

  1. Bauträger
  2. Erwerber

II. insb. Abnahme

  1. Arten, Gegenstand, Regelungen
  2. Bezugspunkt, Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum
  3. Möglichkeiten der WEG, Abnahmerecht zu übernehmen
  4. Insbesondere: Rechte des Nachzüglererwerbers

III. Rechte vor Abnahme, Erfüllungsanspruch

IV. Rechte nach Abnahme

  1. Mängelrechte
  2. Bezugspunkt von Sondereigentum
  3. Bezugspunkt von Gemeinschaftseigentum

F. Insbesondere: Rechte der WEG wegen Mängeln

I. Bezugspunkt: Gemeinschaftsordnung

II. Vertrag mit Bauträger/Teilungserklärung

III. Beschluss/Vereinbarung

IV. Durchsetzung

  1. Verhandlung
  2. außergerichtlich
  3. gerichtlich

V. Ergebnis

  1. Urteil
  2. Vergleich

G. Konfliktlösung durch Vergleich im Gemeinschaftseigentum

H. Schlusswort

 

Unser Referent:

Andreas ReschkeRechtsanwalt Andreas Reschke, Rechtsanwaltskanzlei Reschke, Dresden

Herr Reschke ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht sowie Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Er ist ausschließlich tätig auf dem Gebiet des Immobilienrechts, insbesondere des Miet- und WEG-Rechts. Seine langjährige Dozententätigkeit im Rahmen der Fortbildung von Rechtsanwälten, Hausverwaltern und dem BFW Landesverband Mitteldeutschland e. V. machen Ihn zu einem kompetenten Referenten.

 

Sie möchten dabei sein? Bitte füllen Sie diese Seminaranmeldung aus und senden Sie diese per Mail, Fax oder postalisch an den BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V. zurück.pdf pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Anmeldeschluss ist der 25.09.2017

Details

Datum:
10. Oktober
Zeit:
10:00 - 16:30 Uhr
Kategorien:

Veranstalter

BFW Landesverband Mitteldeutschland e.V.
Telefon:
0351-563 87 436
Fax:
0351-563 87 437
E-Mail:
Webseite:
www.bfw-mitteldeutschland.de

Veranstaltungsort

Airport Hotel Erfurt
Binderslebener Landstraße 100
99092 Erfurt, Thüringen Deutschland
+ Google Karte
Teilen Sie diesen Beitrag: